SMOLNY... [ http://www.collectif-smolny.org ]
1914-08-31 : Erich von Falkenhayn an Arthur Stadthagen
Über die Aufhebung des Verbots, sozialdemokratische Schriften in der Armee zu verbreiten
[22. November 2014] : von eric

Schreiben des preußischen Kriegsministeriums vom 31. August 1914 an die Redaktion des „Vorwärts“ über die Aufhebung des Verbots, sozialdemokratische Schriften in der Armee zu verbreiten

Kriegsministerium
No. 2324/8. 14. C 1.

Berlin W 66, den 31. 8. 1914

An
den Redakteur des „Vorwärts“
Herrn Arthur Stadthagen, MdR
Hier SW 68, Lindenstr. 69

Unter Bezugnahme auf das Schreiben vom 17. d. M. teilt Ihnen das Kriegsministerium mit, daß die Ziff. 3 des kriegsministeriellen Erlasses vom 24. 1. 1894, welche „das Halten und die Verbreitung revolutionärer oder sozialdemokratischer Schriften sowie jede Einführung solcher Schriften in Kasernen oder sonstige Dienstlokale“ verbietet, soweit dieselbe sich auf sozialdemokratische Schriften bezieht, welche nach dem 31. 8. 1914 erscheinen, aufgehoben wird.

Das Kriegsministerium bemerkt hierbei, daß die Aufhebung in der Erwartung geschieht, daß die Veröffentlichung von Artikeln unterbleibt, welche geeignet sind, den einheitlichen Geist des Heeres zu beeinträchtigen. Sollte dies nicht zutreffen, so ist jedes Generalkommando befugt, das Verbot wieder in Kraft zu setzen.

Das Kriegsministerium kann nur einer wörtlichen Bekanntgabe des Vorstehenden in der Presse ohne jede weitere Erläuterung zustimmen.

gez. v. Falkenhayn


Suellen :

— Abschrift. Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK der SED, Berlin, Archiv, Reichsjustizministerium, Nr. 972 ;

— Dokumente und Materialen zur Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung, Bd. 1, Juli 1914 — Oktober 1917, Berlin, Dietz Verlag, 1958, S. 28 ;

— Transkription und HTML-Markierung: Smolny, 2014.